Servicenavigation

Social Media

RSSYouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

18.4.2019

E-Mobilität zum Zweiten: Batteriebetriebener Gelenkbus für Darmstadt eingetroffen

DARMSTADT (fho/sir) – Der zweite Elektrobus für Darmstadt ist da. Bei der Vorstellung am Tag der Elektromobilität am vergangenen Sonntag erntete der neue Gelenkbus bereits bewundernde Blicke. Mehr als 200 Fahrgäste nutzten die Gelegenheit zu kostenlosen Probefahrten und zeigten sich vom neuen Fahrkomfort begeistert.

Der 18 Meter lange Gelenkbus der HEAG mobilo stammt wie auch der bereits eingetroffene Standardbus vom Hersteller Sileo aus Salzgitter und bietet Platz für 137 Fahrgäste. Die garantierte Reichweite beträgt laut Herstellerangaben 300 Kilometer. Die Batterien aus Lithium-Eisenphosphat werden auf dem Betriebshof Böllenfalltor der HEAG mobilo geladen. Pro Ladevorgang werden hierfür mit den bereits vorhandenen Ladestationen etwa vier bis sechs Stunden benötigt. Die genaue Zeit ist abhängig von Batteriekapazität und Ladeleistung.

Zu den Vorteilen der beiden Elektrobusse gehört nicht nur die geringere Emission von Schadstoffen. Immerhin sparen die E-Busse zusammen jedes Jahr 132 Tonnen CO2 ein. Sie sind zudem insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten wie beim Anfahren an Haltestellen deutlich leiser als herkömmliche Dieselbusse und senken damit die Lärmbelastung. Auch optisch heben sich die beiden Klimaschützer durch ihre narzissengelbe Grundfarbe ab, die den Darmstädtern bereits vom Airliner bekannt ist. Was die Ausstattung angeht, halten die Busse den gewohnt hohen Standard der HEAG mobilo.

In den kommenden Wochen und Monaten wird das Unterneh-men die beiden Elektrobusse auf den Linien der HEAG mobi-Bus in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg ausgiebig testen, um die praktische Umsetzbarkeit der geplanten Umstellung auf vollelektrischen Betrieb zu prüfen. Erst wenn die Test- und Schulungsfahrten für das Fahrpersonal abgeschlossen sind, gehen die Fahrzeuge in den Linien- und Fahrgastbetrieb.

Schrittweise Umstellung bis 2025
Mit den beiden ersten E-Bussen startet die HEAG mobilo die bis 2025 geplante schrittweise Systemumstellung auf E-Busbetrieb. Ziel des Verkehrsunternehmens ist es -  unter Abwägung der technischen und finanziellen Entwicklung - nach und nach bis zu diesem Zeitpunkt alle Linien mit Ausnahme des AirLiners elektrisch zu betreiben und so den lokal emissi-onsfreien Nahverkehr für Darmstadt zu realisieren. Die Be-schaffung weiterer sechs Omnibusse hat die HEAG mobilo bereits europaweit ausgeschrieben. Sie werden die E-Busflotte der HEAG mobilo dann im nächsten Jahr ergänzen.

Die Beschaffung der beiden ersten Elektrobusse wird im Rah-men der Förderrichtlinie Elektromobilität mit insgesamt 273.000 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Das Förderprogramm wird von der NOW GmbH koordiniert.

Ausführliche Informationen zu den E-Bussen und der geplan-ten Umstellung gibt es im Internet unter www.heagmobilo.de/elektrobusse.

Der Elektro-Gelenkbus steht für Test- und Schulungsfahrten bereit.
Die Nummer Zwei: Jetzt steht auch der Elektro-Gelenkbus für Test- und Schulungsfahrten bereit.
Blick in den Fahrgastraum vom Elektrogelenkbus
Hell und geräumig präsentiert sich der Fahrgastraum.