Servicenavigation

Social Media

RSSGoogle+YouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

20.12.2013

HEAG mobiBus übernimmt Linienbündel Weiterstadt

DARMSTADT (kun) – Nach dem Insolvenzantrag des Darmstädter Busunternehmens HAV wird die HEAG mobiBus das Linienbündel Weiterstadt übernehmen. Das hat die Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Dadina) in ihrer heutigen Sitzung (20.) beschlossen.

40 Prozent mehr Linienleistung

Das Linienbündel Weiterstadt umfasst die Linien 5513, 5515, 5516 und 675 sowie die Leistungen auf der Linie KU. Zudem wird die HEAG mobiBus die Linie U wieder selbst betreiben. Insgesamt wächst die Leistung dadurch um jährlich rund 1,3 Mio. Fahrplankilometer, was einem Zuwachs um fast 40 Prozent entspricht. „Wir werden in Kürze voraussichtlich 25 bis 30 Busse und bis zu 50 Mitarbeiter hinzubekommen. Davon sind viele Beschäftigte der HAV. Da der HAV-Betriebshof zukünftig nicht mehr zur Verfügung stehen wird, werden die Fahrzeuge auf dem Betriebshof Böllenfalltor Platz finden müssen“, so Ralf Steinmetz, Geschäftsführer der HEAG mobiBus.

„Die Erweiterung unserer Leistung in diesem großen Umfang und die Integration ins Unternehmen in der Kürze der verbleibenden Zeit birgt eine große Herausforderung für die HEAG mobiBus. Gleichwohl ist das in uns gesetzte Vertrauen seitens der Gesellschafter und Aufgabenträger sehr positiv zu bewerten“, erklärt Steinmetz weiter.

Start am 1. März

Die Leistungsübernahme erfolgt zum 1. März 2014.  Die Beauftragung erfolgt für die nächsten zwei Jahre zunächst im Rahmen eine Notvergabe und soll dann in die bestehende Direktvergabe integriert werden.

Nach der Integration wird die Bussparte den HEAG Verkehrskonzerns über 30 Linienkonzessionen mit 120 eigenen Bussen und 230 Beschäftigten betreiben. Zusammen mit den an Subunternehmen vergebenen Leistungen sind es über 130 Busse.