Servicenavigation

Social Media

RSSGoogle+YouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

Projektbeschreibung

1,3 km neue Straßenbahntrasse zur Lichtwiese

Die neue Schienenstrecke soll an der heutigen Straßenbahnhaltestelle „Hochschulstadion“ beginnen, wird entlang des Lichtwiesenwegs verlaufen, vorbei am Architekturgebäude und der Mensa und endet vor dem neuen Hörsaal- und Medienzentrum. Dort befindet sich dann die Endhaltestelle. Die Neubaustrecke ist ca. 1,3 km lang. Die reine Neubaustrecke umfasst ca. 1,1 km, außerdem gibt es im Bereich der Nieder-Ramstädter Straße eine Bestandstrecke, die auf ca. 200 m angepasst werden muss. Im Zuge der Maßnahme wird die Haltestelle „Hochschulstadion““ baulich angepasst. In Höhe der Kletterhalle sowie am Hörsaal- und Medienzentrum sind zwei neue Haltestellen geplant.

Die bisherige Linie 2 fährt dann nicht mehr bis zum Böllenfalltor, sondern biegt an der Haltestelle „Hochschulstadion“ von der Stadtmitte aus kommend zur Lichtwiese ab und endet vor dem neuen Hörsaal- und Medienzentrum. Die Linie KU wird eingestellt, die Linie K fährt in einem geringeren Takt.
 
Hochschulstadion
 
Haltestellen
Kletterhalle
 
Entlang der Neubaustrecke sollen zwei neue Haltestellen entstehen. In Höhe der Kletterhalle ist die neue Haltestelle "Kletterhalle" geplant. Von dort gelangen Fußballfans auch auf kurzem Weg zum Merck-Stadion am Böllenfalltor. In der Wendeschleife vor dem Hörsaal- und Medienzentrum befindet sich dann die Endhaltestelle "TU-Lichtwiese/Mensa".

Baubeginn ist voraussichtlich im Jahr 2019, zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 soll die neue Strecke in Betrieb gehen. Vorbereitende Arbeiten, wie zum Beispiel Leitungsverlegungen können bereits früher beginnen. Der tatsächliche Baubeginn ist jedoch abhängig vom Verlauf des Planfeststellungsverfahrens. Erst wenn der Planfeststellungsbeschluss vorliegt, kann der Bau tatsächlich beginnen.

Meilensteine

  • Einleitung Planfeststellungsverfahren                      12/2015
  • Zuwendungsantrag (Bund/Land)                            2018
  • Planfeststellungsverfahren                                     Dauer ca. 12 Monate
  • Zuwendungsverfahren                                           ca. 5 bis 12 Monate
  • Ausführungsplanung/Vergabe Bauleistung               ca. 2019ff
  • Bauausführung                                                     ca. 2019ff