Servicenavigation

Social Media

RSSGoogle+YouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

18.1.2019

Linie 1: Tagsüber kein Betrieb bis 15. April

1

DARMSTADT (sir) – Ab kommenden Dienstag (22.) muss die HEAG mobilo den Betrieb der Linie 1 (Eberstadt – Hauptbahnhof) tagsüber vorübergehend für zirka drei Monate einstellen. Die Frühfahrten der Linie 1 bis 5.30 Uhr und die Spätfahrten nach 19.30 Uhr finden wie gewohnt statt.

Ursache für die Fahrplaneinschränkung auf der Linie 1 ist der weiter anhaltende Fachkräftemangel bei der HEAG mobilo, der die Wartung und Instandhaltung der Straßenbahnflotte wie auch die Reparatur der beiden Unfallbahnen trotz Einbindung externer Werkstätten verzögert.
„Der Fachkräftemangel trifft uns nicht alleine, doch als Verkehrsunternehmen stehen wir  in Darmstadt mit  wirtschaftsstarken Unternehmen in Konkurrenz, die ihren Beschäftigten deutlich höhere Löhne zahlen können. Trotz intensiver Bemühungen ist es daher derzeit für uns schwierig, bestimmte Positionen zu besetzen. Zudem müssen wir neu eingestellte Fachkräfte  für unsere Straßenbahnwerkstatt weiterqualifizieren, was  meist zwei Jahre dauert“, so Matthias Kalbfuss, Vorsitzender der Geschäftsführung der HEAG mobilo.

„Mit der Fahrplaneinschränkung auf der Linie 1 erreichen wir in unserer  Werkstatt den nötigen Handlungsspielraum, schnellstmöglich wieder über ausreichend Fahrzeuge zu verfügen und unseren Fahrgästen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit zu bieten“, so Kalbfuss weiter.

Mit Beginn der Osterferien am 15. April soll die Linie 1 wieder in vollem Umfang fahrplanmäßig im Einsatz sein. Bis dahin empfiehlt die HEAG mobilo ihren Fahrgästen aus Eberstadt, auf die Linien 6 und 7 auszuweichen und an der Haltestelle „Rhein-/Neckarstraße“ umzusteigen. Von dort bieten die Linien 2, 5, F und H ein dichtes Taktangebot zur Weiterfahrt zum Hauptbahnhof.