Servicetelefon:

Servicenavigation

Social Media

RSSGoogle+YouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

Ziele

Für die Lichtwiesenbahn sprechen mehrere Gründe.

Bessere ÖPNV-Anbindung des Campus Lichtwiese

Logo LichtwiesenbahnDer Bau der Lichtwiesenbahn bietet die Chance, den Standort Lichtwiese der Technischen Universität Darmstadt an das Straßenbahnnetz anzuschließen und dadurch dessen Attraktivität noch zu steigern. Der Campus Lichtwiese ist einer der zentralen Hochschulstandorte in Darmstadt. Allein rund 2000 Menschen haben dort ihren Arbeitsplatz. Die Zahl der Studierenden ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und wird weiterhin auf hohem Niveau bleiben. Die geplante Streckenerweiterung steht auch für eine umweltfreundliche und attraktive Nahverkehrsverbindung von der Darmstädter Innenstadt in das Naherholungsgebiet Lichtwiese und zu den dortigen Sportanlagen.

Verkehrliche Entlastung des Woogsviertels

Durch die Lichtwiesenbahn werden die Bürger im Wohngebiet Woogsviertel deutlich von der derzeitigen starken Busbelastung durch die Linien K und KU in der Roßdörfer Straße entlastet. Die Linie K wird seltener fahren, die Linie KU entfällt komplett. Die verbleibenden Fahrten der Buslinie K bieten den Bewohnern einen besseren ÖPNV-Service, da Studierende und TU-Angestellte diese nicht mehr im bisherigen Maße nutzen werden. Die Linie K ins Woogsviertel wird stark entlastet. Heute können zu Spitzenzeiten Schulklassen oder Familien mit kleinen Kindern die Linie zum Vivarium nicht nutzen. Aber auch Angehörige der Universität haben Probleme bei der Anreise zu ihrem Arbeitsplatz.

Weniger CO2-Emissionen in Darmstadt

Die Buslinie K fährt künftig seltener und die Buslinie KU entfällt ganz, entsprechend verringert sich die CO2-Belastung. Alle Straßenbahnen der HEAG mobilo fahren CO2-neutral.