Servicenavigation

Social Media

RSSYouTubetwitterFacebook

Hauptmenü

29.8.2019

Fahrkarten am Sitzplatz kaufen: HEAG mobiBus testet zusätzlichen Kundenservice im AirLiner

DARMSTADT (lsa) – Fahrgäste des AirLiners, der Schnelllinie zwischen der Darmstädter Innenstadt und dem Frankfurter Flughafen, können sich in den nächsten sechs Wochen auf zusätzlichen Komfort freuen. Um die Pünktlichkeit zu verbessern und Seltennutzern den Fahrkartenkauf zu erleichtern, setzt das Darmstädter Busunternehmen HEAG mobiBus von Montag (2.) an in den AirLiner-Bussen testweise tagsüber zusätzliches Servicepersonal ein. Ist das Servicepersonal an Bord, müssen Fahrgäste sich nicht mehr beim Fahrer anstellen, sondern können ihre Fahrkarte direkt am Sitzplatz kaufen oder kontrollieren lassen. Um zu erfahren, wie das Angebot bei den Fahrgästen ankommt, wird die HEAG mobiBus die Maßnahme mit einer Befragung begleiten. Nach Abschluss des Tests am 11. Oktober wird das Verkehrsunternehmen zusammen mit der DADINA die erlangten Erkenntnisse auswerten und prüfen, ob es das zusätzliche Serviceangebot auch in Zukunft geben wird.

Von Montag (2.) an setzt die HEAG mobiBus auf dem AirLiner testweise zusätzliches Servicepersonal ein.
Von Montag (2.) an setzt die HEAG mobiBus auf dem AirLiner testweise zusätzliches Servicepersonal ein.